Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU will bedarfsgerechtes Bürgerhaus/Rathaus an alternativem Standort

Alternativen müssen geprüft werden

 

Auch wenn der Ansatz einer gemeinsamen Verwaltung seitens der Bürgermeisterin grundsätzlich zu begrüßen ist, muss jedoch im Hinblick auf die Kosten genau geprüft werden, welche Lösung hier am günstigsten ist. Die vorgelegten Planungen weisen noch in erheblichem Umfang offene Fragen auf, so dass noch umfangreiche bautechnische Untersuchungen erforderlich sind. Ortsansässige Fachleute sehen die Planungen, insbesondere im Hinblick auf Statikfragen, sehr kritisch.

 

Im Rahmen der Diskussionen um einen neuen Standort für die Grundschule in Zellhausen wurde seitens der zuständigen Planungsbehörden mitgeteilt, dass eine Herausnahme der Fläche entlang der Mainflinger Straße aus dem Landschaftsschutzgebiet möglich sei. Ein Neubau, der an den aktuellen Bedarf angepasst wird, kann deutlich günstiger dargestellt werden als eine Kopie 1:1. Zusätzlich könnte die Fläche des derzeitigen Bürgerhauses für Wohnbebauung genutzt werden, wobei hier die Erstellung eines Mehrgenerationenhauses zu prüfen wäre. Die Einnahmen aus dem Grundstücksverkauf würden die Mehrkosten gegenüber dem Ansatz der Bürgermeisterin mehr als kompensieren.

 

Im aktuellen Haushaltsentwurf sollen daher die geplanten Kosten von mehr als  5,3 Millionen Euro gestrichen werden.